Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

„Immer wieder aufsteh’n“ – Die Achtziger Jahre in Herne und Wanne-Eickel

September 29, 2022 - Januar 29, 2023

Eine Ausstellung des Emschertal-Museums Herne

Donnerstag, 29. September 2022, bis Sonntag, 29. Januar 2023 // Heimatmuseum Unser Fritz

Die Achtziger sind das erste Jahrzehnt der neuen Stadt Herne. Die Fördertürme der Zechen werden abgerissen und die Jugendarbeitslosigkeit steigt. Der Rotstift bestimmt den kommunalen Alltag und die Stadt wird zur atomwaffenfreien Zone erklärt. Willi Pohlmann wird neuer Oberbürgermeister und Rudi Cerne dreht schwindelerregende Pirouetten. Der Smog legt den Verkehr lahm und im Boden lauern die Altlasten. Die Grünen ziehen ins Rathaus ein und auf der Bahnhofstraße explodieren die Dauerwellen. Am Ende fährt die U-Bahn und in Berlin fällt die Mauer.Unverblümt treten die sozialen und ökonomischen Folgen des Strukturwandels zutage. Aber zwischen permanentem Krisenmanagement, der Angst vor dem Atomtod, Umweltzerstörung und Aids gibt es aber auch eine pulsierende Zukunftslust. „Immer wieder aufsteh’n, immer wieder sagen es geht doch!“ Die Hymne von Herne 3 bringt die Nehmerqualitäten dieser Stadt auf den Punkt. Trotz aller Probleme macht man sich auf den Weg in die eigene Zukunft. Auch darin ist uns dieses Jahrzehnt heute vielleicht näher, als wir denken.Die Sonderausstellung des Emschertal-Museums präsentiert zum ersten Mal eine lokalgeschichtliche Deutung dieses ambivalenten Jahrzehnts.

Details

Beginn:
September 29
Ende:
Januar 29, 2023
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Heimatmuseum Unser Fritz
Unser-Fritz-Straße 108
Herne, 44653

ImpressumDatenschutzerklärung Presse

125-jahre-herne.de © 2022. Alle Rechte vorbehalten