Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Bebilderter Vortrag „125 Jahre Herne: Herner Bergbau in der Kunst“

Mai 24 @ 07:00 - 20:30 UTC+0

Dienstag, 24. Mai // vhs im Kulturzentrum // 19 bis 20.30 Uhr

Hans Klemke, Josef Steib, Prof. Carl Determeyer und Hermann Peter setzten mit ihren künstlerischen Arbeiten dem Herner Bergbau ein Denkmal. Schon 1927 ging der Berliner Künstler Hans Klemke auf Revierentdeckertour. Seine Hochzeitsreise führte den Künstler und seine Frau unter anderem auch nach Herne, wo der gelernte Grafiker die Zeche Friedrich der Große 3/4 skizzierte, später wurde daraus ein großflächiges Kunstwerk, das sich heute in Privatbesitz befindet.

Josef Steib, verschlug es in den 1930er-Jahren nach Herne, wo er ebenfalls „Piepenfritz“ als Motiv entdeckte. In den 1950er-Jahren beauftragte die „Piepenfritz-Werksleitung“ den Münsteraner Prof. Carl Determeyer mit der Anfertigung von 20 großflächigen Aquarellen. Bei Ehrungen verdienter Mitarbeiter griff FdG damals auch gerne auf eine Mappe mit jeweils Kunstdrucken der Determeyerschen Aquarelle zurück. Hermann Peter fand in der aktiven Herner Kohlenzeit in den Pütts Shamrock, Friedrich der Große und Pluto dankbare Motive. Auch Herner Künstler wie Hermann und Jupp Gesing, Wilhelm Imhoff, Hans Menne und Ernst Larberg wählten heimische Pütts als Motiv. Etwas aus der Reihe der „Montanmaler“ fällt dagegen der lange in Röhlinghausen lebende Ex-Bergmann Albert Kelterbaum, der sich mit seinen außergewöhnlichen Milieustudien als „Zille des Reviers“ einen Namen machte.

 

Weitere Infos:

https://www.vhs-herne.de/top-themen/125-jahre-stadt-herne/

Details

Datum:
Mai 24
Zeit:
07:00 - 20:30 UTC+0
Veranstaltungskategorie:
https://www.vhs-herne.de/top-themen/125-jahre-stadt-herne/

Veranstaltungsort

vhs im Kulturzentrum
Willi-Pohlmann-Platz 1
Herne, 44623

ImpressumDatenschutzerklärung Presse

125-jahre-herne.de © 2022. Alle Rechte vorbehalten